B E R I C H T E 2013 (ab Juli)

Jahresabschlussfeier

Sa. 28.Dezember (mh)

 

Anstatt der Weihnachtsfeier wurde heuer erstmals eine Jahresabschlussfeier gemacht. Es hat uns sehr gefreut, dass so viele RTO Mitglieder erschienen sind und durch ihre gute Stimmung einen wirklich netten Abend erzeugt haben. 

Wir wünschen noch allen einen guten Rutsch und ein gesundes und schönes Radjahr 2014!!!!!

Gutschein eingelöst

16.Nov.2013 (mh)

 ...für mich ein kurzweiliger Arbeitstag. Für Sepp u. Lois  Einblicke in den Alltag eines Lokführers.

Gaisberglauf

Sonntag 27. Oktober (pk)

 

Alle guten Dinge sind 3 und dies war mein dritter Xtrem-Blödsinn für heuer! Nach dem Triathlon in Kitzbühel auf das Horn und dem 27km Wolfgangseelauf mit Fürberg nun der 7,7km und 855Hm Gaisberglauf.

 

Gestartet vom Kapitelplatz in Salzburg ging es schnell am Volksgarten vorbei Richtung Schmederer-Platz in Parsch. Von dort an war Schluß mit lustig und schnell laufen. Nur noch bergauf ... ohne Berglauftraining echt hart ... aber im Ziel nach 1:02 war alles schnell vergessen. 

 

Eine echt super Veranstaltung das Trailrunning-Festival. 

Wolfgangseelauf

Sonntag 20. Oktober (pk)

 

Herbstzeit ist Laufzeit und so soll es auch sein, speziell bei diesem Traumwetter! Darum packten wir - Dolores und ich - unsere Laufschuhe und liefen kurzentschlossen den Wolfgangseelauf über die volle 27km Distanz mit. 

 

Nach 3km ging es gleich über den Fürberg. Rauf soweit noch alles okay aber runter aufgrund des feinen Schotter und feuchtem Laub echt schwierig und dadurch auch nicht recht schnell. Weiter über St.Gilgen nach Gschwendt (KM17) und Strobl (KM21,5) lief alles recht gut, doch dann wurden die Beine schwer und nichts ging mehr. Somit ging die Taktik ruhig anfangen und die letzten km tempomachen leider nicht auf.

Aber egal, war ein echt schöner Lauf!

Saisonabschlussfahrt

Samstag 5.Oktober (fa)

 

"Gemütliches Ausrollen" war für die letzte Saisonausfahrt angesagt. Leider hat das etwas kalte Wetter doch einige abgehalten eine Woche nach der Vereinsmeisterschaft nochmals mit dem Renner auszufahren. Letztendlich kamen doch dreizehn harte Racer zusammen und es wurde eine kurze aber intensive Ausfahrt mit der Vorfreude auf einen guten "Kaiserschmarren" der uns von den Wirtsleuten Didi, Ines und Geri gespendet wurde.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dem Gasthaus "beim Erich"

Nach der Ausfahrt kamen noch einige RTOler dazu und so wurde es eine sehr ausgelassene und lustige Runde, bei der keiner mehr ein schlechtes Gewissen wegen Gewichtszunahme oder sonstwas hatte!! 

Und so liesen es die RTOler bis spät in die Nacht richtig tuschen!

 

Als Anmerkung wurde aber die Idee vom Felix aufgeworfen, wenn das Wetter mitspielt, die Radsaison noch zu verlängern. Somit wir weiter jeden Samstag, zwar ohne Guide und nach Lust und Laune ausgefahren.  Alle die Interesse haben sollten sich jeweils bis Freitag mit dem Felix zusammenrufen.  

Vereinsmeisterschaft 2013

Samstag 28.September 2013 (mh)

 

Die heurige Vereinsmeisterschaft war unglaublich spannend und das Ergebnis voller Überaschungen. Hervorragende Zeiten wurden hingelegt, sowohl auf der Zeifahrstrecke als auch am Berg. Die Gästeklasse war wieder gespickt von guten Fahrern. Mit Markus Liebelt war sogar ein Halbprofi am Start. Er hat den Streckenrekord der Zeitfahrstrecke auf 23:04,10 aufpoliert. Überascht hatte unser Wuppi (Wolfi Wuppinger) er durfte zum ersten Mal unseren neuen Wanderpokal in Empfang nehmen. Er gewann vor Kurt und Felix die RTO Wertung und wurde obendrein noch erster in der Gesamtwertung.

Bei den Damen änderte sich nichts zum Vorjahr. Anita Wimmer war wieder einmal nicht zu schlagen und stand als Vereinmeisterin der Damen am Stockerl ganz oben, wieder dicht gefolgt von Vanessa. Bronze holte sich diesesmal Regina.

Die Gästeklasse entschied letztendlich Roland Zoufal vom Rc Arbö Hallein für sich.

 

Jedoch noch viel mehr als die guten Leistungen hat mich die große Anzahl der RTO Starter gefreut.

23 RTO Mitglieder,davon 8 Damen, standen am Start und nicht alle haben es ganz so ernst genommen. Darauf bin ich ebenso stolz wie über die guten Leistungen. So manche/r hat schon während des Rennen ein wenig mit den Trostpreisen spekuliert!

 

Danke an alle die mitgeholfen haben diese schöne Veranstaltung über die Bühne zu bringen!!!

EZF

Berg

Siegerehrung

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft 2013
Videoanalyse der Durchfahrtszeiten durchgeführt, Zeiten sind korrekt. Die Richtigkeit der Ergebnisse aus EZF und Mondseeberg wurde mittels Kontrollvideo kontrolliert und bestätigt von Asen Gerhard. 29.09.2013
Ergebnisse_2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 317.2 KB

4. King of the Lake

Sonntag, 22.09.2013   (fa)

 

"Was für ein Wochenende! " Traumhaftes Wetter bei einer fabelhaft organisierten Veranstaltung der Atterbiker. Und unser Team, mit acht RTOler vertreten.  Und diese super Stimmung spiegelte sich wieder in den fabelhaften Ergebnissen der einzelnen Teamfahrer.

 

Angefangen von Roland Willantner, der einen Tag nach seinem Sieg in Grünau auch am Attersee einen                tollen 1. Platz in der Rennradklassen belegte.  Und nach etlichen vierten Plätzen ist es auch der Vanessa Teufl nun gelungen die schnellste Zeit und somit den 1. Platz  in ihrer Klasse mit dem Rennrad zu erzielen!

Dafür hatte dieses mal der Felix Teufl das Pech und er belegte trotz einer hervorragenden Zeit auf dem Rennrad den undankbaren 4. Platz! 

 

Bei den  Zeitfahrrädern belegte Werner Draxl ( trotz Schrecksekunde vor dem Start nach Reifenpanne am Scheibenrad ) den ausgezeichneten 5. Platz, gefolgt von Kurt Schlager mit einem 9. Platz, sowie Franz Asen mit dem 15. Platz alle U50.   Wolfgang Wuppinger und unser Präsi Hermann Moser, die beide mit dem normalen Renner und Auflieger fuhren, belegten Hermann in der U 60 den 10. Platz, und der Wuppi in der U40 den 29. Platz!

Ein Dank gilt den mitgereisten Freunden für das lautstarke Anfeuern! 

Und alle RTOler  konnten sich gegenüber dem letzten Jahr wieder steigern! Gratulation allen!!     
 
>>>>Ergebnisse<<<<

 

 

 

Einzelzeitfahren Grünau im Almtal

Samstag, 21.09.2013   (fa)

 

Die langen Rennen sind vorbei und die Motivation zum Racen ist bei einigen schon recht klein.  Nicht jedoch bei vier RTOlern die sich auf die Kurzdistanz, dem Einzelzeitfahren stürzten.

 

In Grünau im Almtal wurde wieder ein hervorragendes Einzelzeitfahren mit einer sehr anspruchsvollen Strecke veranstaltet.  Und, es war sehr erfolgreich für uns.

 

Unser derzeitiger Vereinsmeister Roland Willantner belegte in der Rennradklasse den ausgezeichneten 1. Platz und Werner Draxl, diesmal mit einer reinrassigen Zeitfahrmaschine bereitgestellt durch debello, belegte den 2. Platz bei den Zeitfahrrädern.

Komplettiert wurden diese Podestplätze mit einem 4. Platz durch Kurt Schlager und einem 6. Platz von Franz Asen.

Und so kam es das die RTOler wieder einmal die letzen waren die die Veranstaltung verliesen.  Also auch beim Feiern Erstklassig!

      >>>>Ergabnisse<<<<                      >>>>Weitere Fotos<<<<

MTB Rennen Anger/Bayern 15.09.2013

15.09.2013 MTB Rennen Anger/Bayern (ag)

 

Wieder ein Super Ergebnis von Lukas Graus.

Lukas hat am Sonntag in Anger/Bayern in der U9 den 3. Platz belegt. Nach mässiger erster Runde 6Platz hat er in der 2. Runde mächtig aufgeholt und das Podest erreicht!  Der RSV Freilassging hat eine tolle Veranstaltung von U7 bis U19 organisiert. Nächstes Jahr ist Lukas sicher wieder dabei!

Eddy Merckx Classic 2013

Sonntag 8.September 2013 (mh)

 

Eine starke Manschaft mit 10 RTO Mitgliedern war bei der Eddy Merckx Classic 2013 am Start. Nicht nur das Wetter war hervorragend sondern auch die Leistungen unserer Rennradfahrer konnten sich sehen lassen. Anita Wimmer hatte sich kurzfristig für einen Start entschieden und räumte gleich zwei Pokale ab. Auch Vanessa welche ebenfalls die 124km Strecke in Angriff nahm, fuhr ein super Ergebnis ein. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Felix Teufl welcher in seiner heuer bestechenden Form die lange Strecke in 5:27 bewältigte. Alle gaben ihr Bestes und im Ziel waren alle Happy, auch wenn sich der eine oder andere etwas mehr vorgenommen hatte (Hauptsache Gesund im Ziel, ist ja doch nur ein Radrennen). Aus meiner Sicht war der Maraton sehr gut organisiert und die neue Streckenführung sehr interesant und anspruchsvoll.

 

Ergebnisse:

 

Lange Strecke 180km:

37.   Teufl Felix                     5:27.17,4     Kl. Rg   11.    32,998km/h

69.   Moser Hermann             5:41.49,2     Kl. Rg.  11.    31,595km/h

237. Achleitner Gottfried        6:39.20,2     Kl. Rg.  101.  27,044km/h

DNF  Wolfgang Wuppinger

 

Kurze Strecke 124km Damen:

7.  Wimmer Anita                    4:00.06,8    Kl. Rg. 2.     30,985km/h

11. Teufl Vanessa                    4:03.39,7    Kl. Rg.  8.     30,534km/h

 

Kurze Strecke 124km Herrn:

393. Schinhan Ulli                    4:31.41,5   Kl. Rg. 128.   27,383km/h

397. Wimmer Hans                   4:32.47,8  Kl. Rg.  130.  27,273km/h

 

Einsteigerrunde 68km:

12. Weninger Markus                2:04.10,7   Kl. Rg.  6.     32,855km/h

32. Rindberger Thomas             2:16.33,0   Kl. Rg. 14.    29,879km/h

 

 

Mittwoch, 28 Aug. 2013   (fa)
 
Die erste Masters WM ist gefahren und wir, Kurt und Franz,  konnten uns im letzten Drittel des sehr starken Internationalen Teilnehmerfeldes platzieren. Bis wir an den Start gingen hat sich der Starkregen doch gelegt und wir hatten doch alle die gleichen Verhältnisse. Dem Kurt ging es seiner Einschätzung nach, gut und er konnte den 26. Platz einfahren, womit er drittbester Österreicher wurde.  Ich war mit meiner Leistung nicht wirklich zufrieden und landete knapp zwei Sec. hinter Kurt auf dem 28. Platz! Die Veranstaltung war eine sehr hochwertige und es waren über 600 Starter dabei. Wir werden dieses Rennen sicher im nächsten Jahr wieder fahren und versuchen uns weiter vorne zu platzieren.

 

     >>>>Ergebnisse<<<<                      >>>>Info<<<<

Samstag, 24.  Aug. 2013  (fa)

Die 5. Österreichische Waffenradmeisterschaft, zu welcher Radfahrer mit einem Waffenrad (mit maximal drei Gängen), Hut, Lederhose und Haferl- oder Halbschuhen antreten können, entstand 2008 aus einer Idee des Veranstalters Sportunion Eidenberg. 

Und natürlich wieder dabei war der letzjährige "Almkönig"  Hannes Forsthuber mit seinem Zwillingsbruder Mathias. 
Das 5,77 Kilometer lange Almkönig Radbergrennen für Rennradfahrer und Mountainbiker hat sich bis zu seinem heurigen zehnten Jahr zum größten Bergrennen in ganz Oberösterreich entwickelt. 521 Starter traten 2012 im oberösterreichischen Mühlviertel ordentlich in die Pedale. Viele Hunderte mehr feuerten als Zuseher die Sportler an.

Und die Burschen liesen auch heuer nichts anbrennen.

Diesmal ging aber der Almkönig an den Mathias mit einer Zeit von 18:12 min. auf 5,8 km und 791 hm. Und ein toller 5. Platz für dem Hannes.  Das hat schon Tradition das ein Forsthuber an ihren Geburtstagen zum Almkönig wird.  Das RTO gratuliert euch!

 

>>>>Ergebnisse<<<<            >>>>Bilder<<<<

Samstag, 24. Aug. 2013  (fa)

 

Wieder eine super Trainingsausfahrt mit zwei sehr ausgewogenen Leistungsgruppen.  Die schnellere Gruppe, geführt von Felix hatte schnell zehn Leute beisammen. Auch Vanessa wagte wieder mal die schnelle Gang und wurde dafür mit einer tollen Ausfahrt entschädigt. Felix legte ein sehr moderates Tempo an ( am Berg zurückhaltend und sonst doch etwas flotter) was die Gruppe immer zusammenhielt. Und auch die zweite Garnitur, ebenfalls zehn Fahrer, hatte mit Thomas genau den richtigen Guide sodas alle geschlossen beim Erich ankammen. Die weniger geforderten Anita u. Toni beteiligten sich bei der Führungsarbeit und kammen dadurch auch zu ihrem Trainingspensum!   Ich glaube wenn solche Ausfahrten gemacht werden findet jeder seine Gruppe und jede Diskussion erübrigt sich!  Freu mich schon auf  "Next week" mit einer fortsetzung der tollen Ausfahrten!

12er Horn MTB-Rennen/St. Gilgen

Sonnatg, 18. Aug. 2013   (fa)

Auch beim Mountainbiken tat sich was an diesem Wochenende.  Weninger Markus, einer unserer Neuzugänge beim RTO belegte den guten 25. Rang.

 

 

 

 

 

 

>>>>Ergebnisse<<<<

 

Gaisbergrennen / Salzburg

Samstag 17.August (fa)

 

Eine super Zeit hat unser einziger Teilnehmer Werner Draxl rauf zur Gaisbergspitze hingeknallt und somit den 11. Rang belegt!! 

 

 

 

 

>>>>Ergebnisse<<<<

" Race Around Austria"

Donnerstag, 15. August 2013   (fa)


News:  Nach neuesten Informationen ist Alex noch am Sonntag in das Krankenhaus gekommen und wurde noch operiert. Mittlerweile ist er wieder Zuhause und erholt sich.

 

  >>>>Einige Berichte in der Zeitung<<<<

 

Wir haben unserem Race Around Teilnehmer einen eigenen Bereich eingerichtet.  Unter anderem sind nach der Aufgabe vom Alex  noch sehr viele Aufmunternde Worte über die Facebookseite " Greisberger Ultracycling " eingegangen wo ich einige unter RAA Berichte reingestellt habe!              
            
News, News, News....  "RAA Berichte"   News, News, News!!!!


>>>>Live Tracking<<<<         >>>>Facebook<<<<

 

 

Special Ausfahrt

Donnerstag 15. August (mh)

 

Zwölf Radteammitglieder darunter drei Damen nahmen die Strecke über den Hochkönig in Angriff. Bei bestem Wetter radelten wir über den steilen Hirschbichl, wo wir im Gasthaus Hirschbichl eine erste Rast machten, ins Saalachtal und dann über Filzner- und Dientnersatel nach Mühlbach. Dort stärkten wir uns nochmals und dann gings hinunter nach Bischofshofen. Sechs Leute stiegen dort in den Zug ein und zu sechst radelten wir dann noch bei starkem Gegenwind zurück zum Erich. Wo wir dann wieder alle vereinigt waren und natürlich den Tag bei einem oder zwei Bierchen ausklingen ließen. Ich glaube (hoffe) allen hat die Tour vorbei an vielen schönen Bergkulissen gut gefallen. Mich hat es jedenfalls gefreut, dass doch so eine große Gruppe zustande kam.

4er Mannschaftszeitfahren Frankenmarkt

Samstag 10.August (mh)

 

wir haben mit einer 4er Mannschaft an dieser Veranstaltung teilgenommen und einen super vierten Platz eingefahren. Durchschnittsalter unserer Manschaft war 37 Jahre, aber diese Jahre sind etwas ungleichmäßig verteilt. Ich war sehr stolz mit diesen jungen äußerst motivierten Kollegen am Start stehen zu dürfen. Leider bekam ich in Waldzell einen Krampf und konnte meine Mannschaft ab da nicht mehr unterstützen. Aber diese Tempobolzerei machte wirklich super Spaß. Danke Burschen!!!

 

Am Start: Hannes Forsthuber, Mathias Forsthuber, Werner Draxl, Hermann Moser

Ausfahrt 10.08.2013

(ft)

Bei perfektem Radwetter starteten wir fast pünktlich die von unsern Obmann geplante Tour. Da sich keine schnellere Gruppe formierte fuhren wir alle gemeinsam mit Hauptguide Sepp Kirchhofer. Als Ersatz Guide´s hatten wir beide keine Ahnung wo es hin ging. Dadurch war die Variante mit 2 Navigatoren für uns beide von Vorteil um gemeinsam den richtigen Weg zu finden. Auf mir völlig unbekannten Straßen ging es durch eine wunderschöne von Autos fast unbefahrene Landschaft.

So richtig interessant wurde es als wir ca. 3KM auf Forstwegen durch den Wald gelotst wurden. Unser Obmann wollte uns wohl auf die Probe stellen ob wir auch diese Hürde meistern. Lieber Hermann ich kann dir berichten:  Alle gefahren! ! Niemand hat geschoben,  obwohl dieser Streckenabschnitt für eine Mountainbiketour besser geeignet gewesen wäre.

So gab es bei unserer Einkehr "Beim Erich" viel zu besprechen wo auch unser neues Mitglied Philipp Hasenöhrl einiges zu erzählen wusste. Natürlich war auch das super schöne frisch aus Italien importierte Outfit der Willantners ein Thema.

Eine wieder einmal lustige gemeinsame Samstagsausfahrt ging froh gelaunt zur späten Stunde zu Ende.

Trattbergstier

Samstag 3.August 2013 (mh)

 

Beim,  wie immer äußerst hartem Rennen auf den Trattberg wurden wieder tolle Ergebnisse eingefahren. Felix und Wolfi knackten die drei Stunden Marke, jeder der schon einmal die A-Strecke gefahren ist weiß welch gutes Ergebnis dies ist.

Vanessa nahm wie schon so oft wieder einmal den sehr guten, aber undankbaren vierten Platz ein. Auch Kirchhofer Marianne nützte ihre tolle Form in diesem Jahr und wurde mit einer guten Platzierung belohnt.

 

Strecke A:

 

Teufl Felix                            9.Rang           2:57,23

Wuppinger Wolfi                 22.Rang           2:57,35

Moser Hermann                  16.Rang           3:06,38

 

Strecke B:

 

Teufl Vanessa                     4.Rang        2:36,57

Kirchhofer Marianne            7.Rang        2:40,51

10.Hans Jöchl Einzelzeitfahren

Sonntag,  28. Juli 2013  (fa)

 

Sehr Interessantes Rennen,  da auf dieser Strecke im August die Masters WM im Zeitfahren ausgetragen wird. 

Gleichzeitig wurden bei dieser Veranstaltung die Tiroler Meisterchaften im Time Trial gefahren.

Auch Kurt Schlager, Hannes Mayrhofer und Franz Asen stellten sich bei extremer Hitze dieser lässigen und schnellen Zeitfahrstrecke.  Einige Fahrer hatten nach der Zieldurchfahrt ernste Kreislaufprobleme, und mußten Ärztlich versorgt werden. Auch mir half nur ein Bad, etwa fünf Minuten vor meinem Start, im Erpfendorfer Dorfbrunnen!!!!  Somit war die Hitze eine Zeitlang erträglich.  Auch Kurt und Hannes versuchten mehr oder weniger die Hitze irgendwie in den Griff zu bekommen.  Und so konnten zum Schluss doch gute Ergebnisse eingefahren werden.

 

Asen Franz             Sportklasse Ü40        2. Platz

Schlager Kurt         Sportklasse Ü40        9. Platz

 

Mayrhofer Hannes   Masters 1                 9. Platz

                            >>>>Ergebnisse<<<<        >>>>Weitere Fotos<<<<

Ausfahrt

Samstag 27.Juli 2013 (mh)

 

Hitzewelle mit 35 Grad und selbstverständlich gibt es auch heute die RTO Ausfahrt. Genauso wie im Winter bei Minusgraden fährt der harte Kern auch bei diesen Temperaturen. Wir hatten echt riesigen Spaß und empfanden diese Temperatur nicht wirklich als unangenehm.

Schließlich gab es zwei mal eine Abkühlung mittels Gartenschlauch.

Nußdorfer Bergzeitfahren

Freitag 26.Juli 2013 (mh)

 

Eine starke RTO Mannschaft nahm den Nußdorfer Berg in Angriff und es wurden ausgzeichnete Ergebnisse erzielt. Unsere Damen schafften es sogar aufs Stockerl. Durch die Kürze der Distanz war es natürlich umso härter, wobei der Spaßfaktor bei diesem Rennen sehr hoch ist.

Besonders bei so einem Traumwetter und speziell danach bei einem Bierchen in dieser schönen Gegend.

 

 

Ergebnisse:

 

Marianne Kirchhofer     Da3            2.Platz            16:49

Vanessa Teufl              Da1            3.Platz            16:42

 

Forsthuber Hannes      Allg.Kl.        9.Platz            12:15

Forsthuber Mathias      Allg.Kl.      12.Platz            12:28

Wuppinger Wolfi          Allg.Kl.      19.Platz            12:59

 

Draxl Werner                Ak2           4.Platz            12:25 

Moser Hermann            Ak2            7.Platz           13:29

 

Schnugg Pauli               Ak3           6.Platz            14:31

      

 

 

Charly Gaul 2013 (ft)
 

Trento 21.07.2013 6:00 Uhr morgens Regen. Na super auch in Italien schlechtes Wetter, der Wetterbericht versprach 34 Grad.  Gott Lob um 7:00 Uhr hörte der Regen auf. Voll motiviert fuhr ich zum Start, der um 8:00 Uhr angesetzt war. Mein Startplatz befand sich in der ersten Reihe  im letzten Korridor von 2400 Teilnehmern. Den Startplatz muss man sich verdienen, das heißt die Zeit von Vorjahr wird dafür herangezogen. Erst ca. 6 Minuten nach dem Startschuss fuhr ich über die Startlinie und begann von da an zu überholen. Ich fühlte mich sehr gut und fuhr über den ersten Berg ein gutes Tempo. Nach der Abfahrt ging es ca. 15Km gerade, wo ich mich mit stetig nach vorne arbeiten konnte. Plötzlich kam ein Kreisverkehr, wo einige aus meiner Gruppe gerade fuhren und der Rest rechts abbog. Ich entschied mich auch für rechts, da ich mir aber nicht sicher war, fragte ich einen Fahrer, ob dies die lange Strecke sei, worauf der mir mit "Ja" antwortete. Nun begann der zweite Anstieg von 3900 hm. Ich begann wieder zu überhohlen, einen nach dem anderen. Auf einmal kam mir das Gefühl auf, ob das schon die richtige Strecke sei, doch ich fuhr im Rennfieber einfach weiter. Als ich das Ortsschild von Vason (Monte Bondone) las, wurde mir langsam klar , dass ich die kurze Strecke gefahren bin, da ich das Ziel auch bereits sah. Nach der Zieldurchfahrt wusste ich momentan nicht wie mir geschah und war völlig unzufrieden mit der Situation. Nun, es war wie es war, die Enttäuschung war groß, doch was soll´s ich hätte mir die Strecke besser anschauen sollen. So sind aus 140Km und 3900 hm nur 58 km und 2000 hm geworden. Der Trost war der 3. Platz in der Cicloturisti Klasse. Aber es gibt ja wieder einen Charly Gaul. Wenn´s passt,  dann probier ich es halt 2014 wieder.

                                                               >>>>Ergebnisse<<<<