"  Berichte   2 0 1 4 "      Jänner-Juli

Inoffizielle Trainingsausfahrt 2014

Samstag 15. Feb. 2014  (fa)

 

Bei Traumwetter wurde  die erste Trainingsrunde absolviert. Und unter großer Beteiligung von 17 Racern starteten wir in die Saison 2014. Felix wählte eine flache Tour von 80 km die von jedem gut durchgezogen wurden.  Auch die Vanessa und unser Neuzugang Philipp, schon super drauf.  Zwei weitere Ladys hatten eine etwas kürzere Strecke gewählt.  Man merkte gleich das keiner über den Winter geschlafen hatte und alle fest im Aufbau stehen! Wenn das Wetter weiter so mitspielt, werden wir weiterhin jeden Samstag ein Training abhalten. 

Das wir jedes mal auf der HP bekannt gegeben!   Und natürlich nicht zu vergessen, da immer wieder a mords Gaudi, der legendäre Einkehrschwung nach dem Training, beim Erich!!

1.Ergo-Bike Sprint des A-Teams Seekirchen

Samstag 08.03.2014   (ga)

 

Das etwas andere Rennen der Saison.

 Nicht auf dem Rennrad oder Mountainbike nein, sonder Indoor auf einem Daum Premium 8i Ergometer, dem Spitzenmodell des Herstellers. Es starteten immer 5 Personen gleichzeitig welche einen Streckenabschnitt der Tour de France bewältigen mußten. Aus der Vorrunde durften die besten 20 Zeiten ins Halbfinale aufsteigen. Darunter auch der Wolfi Wuppinger und ich. Im Halbfinale schied leider Wolfi mit dem 8. Platz aus und ich schaffte knapp den Aufstieg. Durch Taktieren hatte ich fast den Einzug verpasst. Im Finale Standen Polnak Andreas vom Radteam Angerer, Lebesmühlbacher Bernhard Team SVA, Leitner Alex Team Projekt 2014, Lindner Gerhard Trummer Tri Team und meine wenigkeit. Im Finale wurde ebenfalls ein Streckenabschnitt in Paris ausgewählt, diesesmal aber über 10 km länge. Am Ende schaute für mich der 2.Rang heraus. Der würdige Sieger Polnak Andreas mit einer durchschnitts Wattleistung von über 410 Watt hat mir am ende doch 46 Sekunden abgenommen. Als dritter Lebesmühlbacher Bernhard mit einem Rückstand von 1 Minute 25 Sec.

 

Fazit: Schade, dass nur wenige die Herausvorderung angenommen haben, Echt ein Tolles Event. Empfehlenswert fürs nächste Jahr!! Kompliment an den Veranstallter, dem A-Team aus Seekirchen !

1. Trainingsausfahrt des RTO 2014

 

Samstag, 08.März 2014 (fa)

 

Bei Traumhaftem Frühlingswetter wurde die Radsaison beim RTO offiziell eröffnet! Und beide Gruppen waren mit 17 bzw. 12 Racern hervorragend besetzt. Bei der schnellen Gruppe sind erfreulicherweise auch einige Gastfahrer mitgerollt, die sich super in unser Team einfügten! Es wurde ein schöner 33er gefahren sodass auf dieser flachen Etappe alle locker mitkamen!

Aber auch Pauli führte unsere zweite Gruppe über 700 hm und 60 km zu einem 28er Schnitt!

Somit hatte die erste Ausfahrt mit dem neuem Modus schon sehr gut funktioniert und wird am Samstag dem 15. März wieder auf die Probe gestellt! Ich freue mich auf rege Beteiligung!

2.Trainingsausfahrt 2014

Samstag, 15.03.2014 (ft)

 

3 Teilnehmer Vanessa Teufl; Asen Gerhard; Felix Teufl.


Der Wetterbericht war zwar nicht gerade vielversprechend, aber Guide Gerhard, Ersatzguide Felix und Vanessa starteten pünktlich. Kurz nach Mondsee verließ uns Vanessa und wir beiden Guides fuhren trotz langsam beginnenden Regen weiter. Obwohl uns der Wind (Sturm) fast vom Rad wehte gab es kein Zurück. Nach 52 Km und 800Hm kamen wir etwas durchnässt wieder in Oberhofen an.

                                  >>>>>>>>Strecke<<<<<<<<

 

Wir richteten uns ganz nach dem Leitsatz unseres Obmanns: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!!!

 

Bericht von Toni

 

Roland, Kurt und ich fuhren gemeinsam weg, Schinwald Franz hat sich nach ein paar hundert Metern zu uns eingegliedert.

Straßwalchen, Lengau, Lochen und von hier nach Mattighofen waren unsere ersten Ortschaften. Dann gings ein wenig bergauf zum Wallfahrtsort Maria Schmolln, von hier den Höhenrücken zum Kreuzungsbereich Rieder Straße, bis Schneegattern machten wir ein kleines Mannschaftszeitfahren. Hier trennten sich unsere Wege,  Roland und ich fuhren im gemäßigten Tempo Richtung Pöndorf und von hier nach Stockham und dann zurück zum Ausgangspunkt.

Fazit: Kleine Gruppe, nette Leute und vor allem entsprechendes Tempo.

 

Bei 980Hm und einen 32,5-er Schnitt hatten alle einen Spaß an  der Sache.

 

Lg Toni

3. Trainingsausfahrt 2014

Samstag 22.März 2014 (mh)

 

Gerade noch rechtzeitig vor dem Temperatursturz trafen sich 20 RTOler bei wirklich sommerlichen Temperaturen zur Samstagsausfahrt. Kurz- kurz war der Dresscode! Wir teilten uns in zwei Gruppen und radelten Richtung Oberösterreich. Toni und mir hat es großen Spaß gemacht, Guide bei dieser Ausfahrt gewesen zu sein.

Lg Hermann

 

Ps.: Neomitglied Martin Häusl ist extra von Traunstein angereist. (Bravo)

1. Mittwochstraining 2014

Mittwoch, 02. April 2014  (fa)

 

Endlich, wir haben wieder Sommerzeit und dadurch stand unser erstes Mittwoch Training an.

Sechs RTOler und der Matthias Forsthuber vom RC Ovilava rollten die gewohnte Mondseerunde in toller Formation ab. Einige Kletterer wie der Philipp, Hermann sowie Matthias und Pauli nahmen den Mondseeberg noch mit. Nacher natürlich noch ein Gedankenaustausch beim Erich mit an Weißbier!!  Eh klar....

5. Trainingsausfahrt 2014

Samstag, 05. April 2014  (fa)

 

Zum zweiten Mal in diesem Jahr gab es eine Fusion der beiden Gruppen und deren Guides. Da das Wetter sich besser entwickelt hatte als der Wetterdienst ansagte beschlossen die beiden Guides Gerhard und Franz die Tour gemeinsam nach Bad Ischl zu starten. Insgesamt 13 RTOler hatten sichtlich Spass und jeder konnte sehen das die Tour  von der schnelleren Gruppe doch von allen gut zu meistern ist.  Somit ist das Schreckgespenst " Schnelle Gruppe" hoffentlich beseitigt.  Immer wieder eine sehr beliebte und lässige Tour nach Bad Ischl und über das Weissenbachtal retour. Auch der Max, Gerhard K., Lois und natürlich unser Neuzugang Helmut aus Traunstein ohne Probleme voll dabei.

2. Mittwochstraining 2014

Mittwoch, 09. April 2014  (fa)

 

Da nur Kurt, Gerhard und Franz zur Mittwochsrunde kamen, wurde kurzfristig beschlossen ein 3er Mannschaftszeitfahren zu simulieren,  da sowieso alle mit dem Zeitfahrrad kamen um für das Rennen am Samstag zu trainieren.  Und so wurde es eine Trainingseinheit vom feinsten einem 40er Schnitt und lässigen Positionswechseln!  Beim nächsten Mittwochstraining wäre es schön wieder mehr Leute zu sehen. Es wir diesmal ausnahmslos nur mit normalen Rennrädern gefahren um die Leute nicht zu sehr abzuschrecken!!!! Wie gesagt, die Geschwindigkeit richtet sich nach den Fahrern die kommen.

Samstagsausfahrt

Samstag 12.April (mh)

 

Die Samstagsausfahrt wurde, trotz der Verhinderung einiger Fixstarter wegen des Zeitfahrennens in Ybbs, von 14 Radlern besucht. Wir teilten uns in zwei Gruppen. Wolfi führte die moderate Gruppe über den Puchberg. Ich durfte die sportliche Gruppe über knackige 87km durch den Kobernaußerwald "führen" (meisten im Windschatten). Das Wetter war geradezu ideal somit hatten beide Gruppen großen Spaß!

Wiederholung in einer Woche!!!!

Samstagsausfahrt

Samstag, 19. April 2014   (fa)

 

Anscheinend sind beinahe alle Radler vom RTO im Renneinsatz, auf Trainingslager, es ist ihnen ein zu schlechtes Wetter, oder haben einfach keine Lust mehr, sich auf ihr Rad zu setzen, um eine lässige Trainingsrunde zu machen.  Jedenfalls sind heute "nur" neun harte Racer gekommen, wobei zwei Gastfahrer (Mathias und Bernhard) und das freut mich ganz besonders, mittlerweile ständige Begleiter am Samtag sind.

Mit neun Leuten braucht man keine zwei Gruppen machen, desshalb beschlossen Gerhard und ich wieder nur eine Gruppe zu bilden!  Auch Robert, der noch etwas schwere Beine hatte vom Wien Marathon hatte keine Probleme bei dieser Tour.  Bis St. Georgen starker Gegenwind und über Attersee dann die Klettereien   Stockwinkel und Mondseeberg.  1116 Höhenmeter für 75 Kilometer doch ein Schnitt von 27,9 km/h.  Somit wieder eine perfekte Ausfahrt, die sich eigentlich niemand entgehen lassen sollte. Nächste Chance Samstag 26. April 2014


Somit allen RTOlern noch ein schönes Osterfest und den Startern ( Felix, Kurt und Werner) bei den Flachgauer Radsporttagen in Straßwalchen flotte Beine für ihre Rennen!!!

Einzelzeitfahren Ybbs

Samstag, 12. April 2014  (fa)

 

Erstes antesten der Form beim Einzelzeitfahren in Ybbs/Persenbeug. Und die vier Neo Lizenz Fahrer vom RTO  Felix, Gerhard, Kurt und Franz waren zufrieden mit ihren Leistungen.  Felix das erste Mal mit der Zeitfahrmaschine.  Da es neue UCI-Richtlinien seit Jänner 2014 für Zeitfahrräder gibt, fieberten wir der Technischen Abnahme gespannt entgegen. Sehr viele mussten ihr Rad umbauen um den Reglement zu entsprechen. Auch Franz hatte die BarEnds um 1,5 cm zu lange. Dadurch mußte auch er zurückbauen, und nachstarten, was einigen Stress bei ihm verursachte. Da es das erste Zeitfahren in diesem Jahr ist und das Rennen gleichzeitig zur Niederösterreichischen Landesmeisterschaft zählt war es sehr stark besetzt. Die Strecke die für den gesamten Verkehr gesperrt war, war eine sehr holprige Sache,  was mit 14 bar Reifendruck eine sehr ruppige Angelegenheit war. Die vier waren sich einig das ihre Form bereits gut passt und freuen sich schon auf das nächste EZF Lizenz Rennen der OÖ-Landesmeisterschaft im EZF in Offenhausen am 29. Mai.

 

Amateure:   Platz 38     Asen Gerhard   16:57:33      44,5 Schnitt

Master 1:     Platz 10     Schlager Kurt   17:09:60      43,2 Schnitt

                    Platz 11     Teufl Felix        17:18:42      42,9 Schnitt

Master 2:     Platz  7      Asen Franz       17:11:73      43,1 Schnitt

 

    >>>>>Gesamte Egebnisse<<<<<           >>>>>Weitere Fotos<<<<<

Top Leistung beim Vienna City Marathon 2014

Sonntag, 13. April 2014  (fa)

 

Super Vorstellung und tolle Laufzeit von Robert Graus beim Vienna City Marathon. Robert bewältigte die 42,195 km in der hervorragenden Zeit von 3:30:58 und belegte den 149 Platz (AK)  Das persönliche Ziel um 25 min unterboten! Natürlich im RTO Dress, wie es sich gehört!!!  Das RTO gratuliert dir herzlich!!!!

Flachgauer Radsporttage in Strasswalchen

Ostersonntag, 20. April 2014  (fa)

 

Hervorragender 13. Platz für Felix Teufl im ersten Lauf über zwei Runden ( 50,7 km ) bei den Flachgauer Radtagen in Strasswalchen. 

Felix bestättigte seine bereits sehr gute Form in dieser Saison und hatte  auf den Sieger Christian Mayer vom Team Tour powered by Bulls  nur einen Rückstand von 45 Sekunden.

Montag wird Felix dann zusammen mit Kurt Schlager und Werner Draxl ein weiteres mal versuchen mit der Spitze mitzugehen.  Es wäre schön wenn sich einige vom RTO zur Unterstützung unserer Fahrer an der Strecke zum anfeuern einfinden.

                                                  >>>>>Ergebnisse<<<<<

Ostermontag, 21. April 2014  (fa)

 

Bestes Radwetter am zweiten Tag der Radsporttage in Strasswalchen, und RTO-Racer Felix, Werner und Kurt voll motiviert! Heute auch mit weniger Gegenwind nach Frankenmarkt dafür aber noch höheres Tempo von Anfang an. Und beim 12 Prozent Anstieg nach Hocheck rauf wurde das Feld schon in der ersten Runde teilweise zerrissen!  Unsere Burschen konnten das hohe Tempo gut mitgehen und landeten an hervorragenden Plätzen.

                                                   >>>>>Ergebnisse<<<<<

6. vita club Radmarathon 2014

 

Bericht vom Hannes Forsthuber: 
56. Platz/AK1  Strecke A  3:27:13

Es war klar, Sonnenbrand hol ich mir an dem Tag keinen. Das Rennen begann sehr gut, natürlich war es unangenehm am Anfang über Vorderfager zu rollen. Aber so formierte sich eine Gruppe mit ca. 30 Leuten, in der ich mich auch wohl fühlte. Von Hof in Richtung Tiefbrunnau/Fuschl begann es dann auch zu regnen und ich bekam den Eindruck, diesen Steckenabschnitt hätte man nicht einbauen müssen. Der kurze Anstieg sowie die Abfahrt waren sehr gefährlich und durch Stürze geprägt. Fuschl/St.Gilgen/Mondsee- bis Thalgau war dann auch Zeit um bisschen etwas zu sich zu nehmen, zwischendurch musste öfters mal ein kleines Loch zugefahren werden, was mich durch die Windverhältnisse wieder auf Temperatur brachte. Mit einem guten Gefühl gings dann den Thalgauberg hoch. Thalgau/Richtung Eugendorf/Oberplainfeld/Plainfeld/Wiestalstausee, durchnässt und mit kalten Zehen fuhr ich die Abfahrten auf der sicheren Seite und danach wieder die Löcher zu. Wiestal/Seefeldmühle, in den letzten Anstieg (Abfahrt) Richtung Ziel musste dann mit kalten harten Beinen nochmal alles herhalten, was noch da war. Mit dem glücklichen Gefühl unfallfrei in einer zehnkopfigen Gruppen vorne übrig geblieben zu sein gings dann ins Ziel. Ich finde die Streckenwahl sehr gelungen (mit Ausnahme Hof/Tiefbunnau/Fuschl) und die Organisation wirklich sehr gut.

 

Hoppala am Rande: im Ziel angekommen, stellte ich fest, dass mein Zeitnehmer im Auto lag. Egal, Matthias und ich hatten vor dem Rennen die Zeitnehmer versehentlich vertauscht. Somit bin ich doch in der Wertung, wir fuhren das ganze Rennen gemeinsam.

                                     >>>>Ergebnisse<<<<

 

 Bericht von Vanessa Teufl:     5. Platz/AK1   Strecke B   2:21:10

Anfangs noch etwas unmotiviert ging ich trotzdem an den Start beim Vita Club Marathon. Sobald der Startschuss gefallen war, fand ich micht (Gott sei Dank) total im Rennfieber wieder. Nach der Schwaitlalm formierte sich sofort eine super Gruppe, die großteils auch bis kurz vor dem Ziel bestehen blieb. Gemeinsam mit zwei weiteren Mädels fuhr ich die aufgrund diverser Streckenänderungen doch sehr anspruchvolle B-Strecke bis zum Schluss fertig. Der letzte, neue Anstieg über Oberalm Richtung Puch hatte es leider noch ganz schön in sich, trotzdem blieben wir Mädels zusammen und kämpften uns dann im "Belgischen Kreisel" bei starken Gegenwind Richtung Ziel - jaja, die Männer sind schön im Windschatten geblieben ;-) Schließlich und endlich rollten wir drei dann gemeinsam über die Ziellinie und wurden mit dem 5. Platz "belohnt" - der Platz ist eben reserviert für mich ;-)

 

" Trainingslager in Kroatien"

Sonntag bis Samstag, in Novigrad  (fa)

 

Alle Teilnehmer des diesjährigen Trainingslagers sind in Istrien wohlbehalten und voller Energie am Sonntag angekommen.    Die Guggischen natürlich verspätet, da Sepp den Grenzwert zum Fahren erst herunterdrücken musste!!  Pauli, Martin und Robert waren wieder einmal die schnellsten und legten schon die erste Trainingseinheit ein.   Der Wetterbericht versprach ja nicht wirklich Gutes, um so überraschter waren wir als wir in Novigrad ankamen!   Aber nicht nur das Wetter war besser, auch das Hotel hat es in sich.  Super Essen, super Service bei Bike und Bar!  Und die Zimmer, erste Sahne!! Mehr........

5. Rennradtage Langenlois ( 2. Etappe, EZF )

Samstag, 17. Mai 2014  (fa)

 

 

Bei Starkregen und Kälte ging es zu den Rennradtagen nach Langenlois. Die Motivation war im Keller. Wir fuhren den Kurs zum Teil ab und mussten feststellen das die zweite Hälfte sehr verwinkelt war, was bei Regen doch sehr rutschig sein kann. Zum Glück konnten wir uns bei einer Firma in der Halle unterstellen und so im Trockenen aufwärmen.  Franz fuhr als erster die 17,,3 km Strecke und hatte Probleme mit der Sicht da das Visier und die Brille sehr stark beschlagen sind.  Dann kam Kurt auf die Strecke und hatte ähnliche Probleme mit der rutschigen Strasse. Ist jedoch super stark drauf und fuhr von uns RTOlern die beste Zeit! Gerhard startete im extrem stark besetzten Feld der Amateure und auch er legte eine super Zeit hin. Nach dem Rennen war uns jedoch nicht wirklich nach Weinverkostung da doch alle etwas unterkühlt waren.  Fazit ist aber, das jeder mit seiner Formkurve zufrieden ist und jetzt beim nächsten EZF in Offenhausen noch eine Steigerung drinnen sein sollte. 

 

Amateure:   Platz  41      Asen Gerhard       00:24:39           42,11Schnitt

Master 1:     Platz   5       Schlager Kurt       00:24:25           42,51 Schnitt

Master 2:     Platz   4       Asen Franz           00:25:28           40,736 Schnitt

 

                                      >>>>>Ergebnisse<<<<<

Samstagsausfahrt

Samstag, 31.05.2014  (fa)

 

 

Erste Samstagsausfahrt vom "Köni" Sepp bei ständig wechselnden Wetterbedingungen!  Leider waren abgeschreckt von den Wetterbedingungen und anderen Verpflichtungen nur wenige Racer mit von der Partie.

Sonntag-Freitag 18. bis 23.05.2014 (fa)

 

Tour de Kärnten

6 Tage, ca. 400 km und ca. 6.700 Höhenmeter

Starter vom RTO: Felix Teufl

 

 

>>>zur Homepage des Veranstallters<<<

 

 


1. Etappe,  Ironman Strecke 18.05.2014

Start:Ossiach    Ziel: Ruine Landskron

84 Km,  960hm

 

Felix belegte bei der ersten Etappe den ausgezeichneten 8. Platz/AK

 

>>>Strecke<<<    >>>Ergebnisse<<<


2. Etappe,  Bergzeitfahren auf die Gerlitzen 19.05.14

Start: Treffen        Ziel: Gerlitzen Gipfel

 10 Km,     910hm

 

Auch auf der 2 Etappe rauf zur Gerlitzen hatte Felix flotte Beine und belegte den hervorragenden  10. Platz/AK

>>>Strecke<<<      >>>Ergebnisse<<<

3. Etappe,   Wimitzbräu Runde    20.05.2014

Start: Ossiach        Ziel: St. Urban

 89 Km,        1370hm

 

Auch heute konnte Felix wieder eine tolle Leiistung abrufen und er belegte den 11. Platz/AK

 

 

>>>Strecke<<<           >>>Ergebnisse<<<

 

 

4. Etappe,   Dach der Tour    21.05.2014

Start: Ossiach         Ziel: Bugl in Bach

78 Km, 1990hm

 

Auch bei der vierten Etappe konnte Felix wieder einen Top Ten Platz herausfahren. Er belegte den 8. Platz /AK  und liegt derzeit in der Gesamtwertung auf dem ausgezeichneten  8. Gesamtrang! 

O-Ton von Felix: Am Morgen sind die Beine nach den vorangegangenen harten Etappen mit diesen Höhenmetern schon etwas steif,  aber nach dem Start der nächsten Etappe legt sich die Verspannung immer wieder und es geht wieder sehr gut.  Natürlich tut das schöne Wetter auch sein Gutes dazu, sodass die Tour bist jetzt ein echtes Highlight ist. Und am Nachmittag kommt auch immer wieder Urlaubsstimmung auf. 

 >>>Strecke<<<            >>>Ergebnisse<<<

5. Etappe,   Wintersport Runde    22.05.2014

Start: Ossiach      Ziel: Arriach

82 Km,     1430hm

 

             

Ein 10. Platz ist es heute wieder geworden.  Schön langsam hat Felix seine Platzierung sehr konstant in den Asphalt gemeisselt!  In der Gesamtwertung der Tour hat sich nichts geändert und er liegt nach wie vor am 8. Platz/AK. 

 

Und Morgen Freitag die letzte Etappe, das Einzelzeitfahren entscheidet dann über den genauen Endstand der heurigen Tour de Kärnten.

 

 

 

 

>>>Streckie<<<<           >>>Ergebnisse<<<

6. Etappe,      und damit Schlußetappe     23.05.2014

Start: Ossiach         Ziel: Ossiach

21 Km,        300 hm

 

Auf der letzten Etappe, dem Einzelzeitfahren, lies es Felix nochmals extrem krachen und belegte sogar noch einen Podestplatz.  Der 3. Platz/AK ist es geworden.  Er war ja schon immer ein begnadeter  Zeitfahrer und seit dem Frühjahr hat er auch beim Material keine Kosten und Mühen gescheut und fest aufgerüstet!  Das machte sich heute bezahlt.

In der Gesamtwertung kam er auf den Ausgezeichneten 7. Gesamtrang !

Das Team Gratuliert dir sehr Herzlich!!! 

 

>>>Strecke<<<              >>>Ergebnisse<<<

OÖ-Landesmeisterschaft, EZF- Offenhausen/Grünbachtal

29.05.2014 (fa)

Einzelzeitfahren Offenhausen
„Durch das Grünbachtal “

 

Das Wetter war wieder genau so schlecht wie bei den Radsporttagen in Langenlois. Doch Kurt, Gerhard, Felix und Franz liesen sich die gute Stimmung nicht wirklich verderben. Dieses Mal waren zur Unterstützung noch unsere Mädels dabei!! Kurt hatte sein Standzelt mit und das Aufwärmen machte Sichtlich Spaß! Felix lies sich, nach dem Monster Programm bei der Tour de Kärnten, auch dieses Zeitfahren nicht entgehen. Und er belegte bei den Unlizensierten den fantastischen 5. Platz, wobei die Regina meinte, wenn er die Zielkurve mit etwas mehr Risiko gefahren wäre, ja dann  hätte er noch einen Platz gutgemacht ! Danach startete Franz in der Master 2 Klasse. Und wieder gab es Probleme bei der Technischen Abnahme kurz vor dem Start. Der schöne und neu erworbene Zeitfahranzug entsprach nicht dem Regelwerk. Gut das Felix von seiner Runde schon zurück war. So wurde der Verschwitzte Suit in einer Bushaltestelle Rekordmässig schnell gewechselt ( wobei Felix feststellte das er aber dann ganz Nackt dastehen würde, wobei Regina nur meinte " egal, hauptsache Franz kann starten", echt krasse Situation!!!  Und auch dem Kurt wurde eine Info gegeben das auch sein Teil nicht zulässig ist. Franz konnte gerade noch rechzeitig an den Start gehen und hatte dann auf der Strecke  kein Gutes Gefühl. Entnervt kam er ins Ziel da er sein Ziel von unter 33 Minuten zu fahren nicht geschaft hatte. Doch nachdem er die Ergebnisliste eingesehen hatte, konnte er wieder lachen. Kurt startete in der Master 1 Klasse,  kam als nächster und auch er hatte keine Rechte Freude mit der Strecke und den Verhältnissen. An den Ecken extrem Rutschig und auch der Regen wurde nicht weniger. Zum Schluß kam noch Gerhard in der  Amateure Klasse, der wohl am stärksten besetzten Klasse neben den Elite Fahrern, an den Start.  Inzwischen musste Felix schon zur Siegerehrung auf die Überdachte Bühne.  Sichtlich Happy und sehr Stolz auf seinen tollen 5 Platz.  Und auch Franz  hatte immer mehr ein Lachen im Gesicht als er erfahren hat das er nicht nur den 5. Platz bei den Master 2 belegt hat, sondern in der OÖ- Landesmeisterschaft den hervorragenden  3. Rang  belegt.  O-Ton von Franz  " Ist schon lässig wenn dann für einem auch noch  die Landeshymne bei der Siegerehrung gespielt wird"  Klasses Erlebnis. Abgerundet wurden die guten Resultate noch von Gerhard mit dem 23. Platz bei der OÖ-LMS und vom Kurt mit dem 7. Rang OÖ-LMS.

 

>>>Ergebnisse<<<

Halbmarathon Mondsee

Sonntag, 01. Juni 2014   (fa)

 

Robert Graus, der schon vor zwei Wochen beim Fitneslauf in Straßwalchen dabei war, nutzte seine gute Laufform in der er sich derzeit befindet und war auch  heute beim Halbmarathon in Mondsee wieder dabei.  Bei besten Laufbedingungen erreichte er mit einer Zeit von 1:45,29 einen guten 38. Platz/AK  

 

                                    >>>Ergebnisse<<<

Glocknerkönig 2014

Sonntag, 01 Juni 2014   (fa)

Glocknerkönig 2014

 

Hervorragende Leistung unserer drei Glocknerkönige, Felix, Kurt und Philip.  Unser jüngster Teamfahrer Philip fuhr das erste mal mit dem Rennrad mit, und nahm sich eine Zeit unter 1:45 Stunden vor.  Und er unterbot diese Zeit sogar um gute sechs Minuten.  Aber auch Felix, der drei Tage nach seinem Start beim Einzelzeitfahren in Offenhausen schon wieder mit dabei war, auch er fuhr eine 1:39er Zeit rauf zum Schneebedeckten Fuschertörl. Komplettiert wurden die guten Ergebnisse durch Kurt, der eine 1:44er Zeit raufgeschossen ist. Sehr gute Leistungen von unserem Team!  Das RTO gratuliert!

 

Hasenöhrl Philip       Platz  4       01:38:54 

Teufl Felix               Platz  54      01:39:49

Schlager Kurt          Platz  83      01:44:03      

 

                                >>>Ergebnisse<<<

Atterseerunde, Samstagsausfahrt!

Samstag,  07. Juni 2014   (fa)

 

Traumhafte Bedingungen und tolle Touren der beiden Guides "Reborn und Presi" machten diese Ausfahrten zum Genuss.  Peter führte 16 Leute um den schönen Attersee und Hermann leitete die Tour mit 8 Fahrern zuerst nach Frankenburg und Vöcklbruck und ebenfalls dann zum Attersee und über Oberwang und Mondsee wieder zurück.  Der Presi hatte wieder mal mit Technischen Problemen zu kämpfen und mußte zwei mal den Reifen wechseln! Was er mittlerweile im Rekordtempo kann!!  Und auch Peter mußte einiges aushalten, da er nach harten Triathlon Trainingseinheiten am Freitag (Rad+Laufen), Samstag früh (Schwimmen) und dem Guide Einsatz am Nachmittag ständig im Wind stehend nur mehr mit den letzten Körnern zurück kam. Auf diesem Wege noch gute Regeneration Peter!!!!  
Krönender Abschluß einer herrlichen Ausfahrt dann natürlich beim Erich im Gastgarten!!

@Peter:  Danke mir geht es schon wieder gut! Aber selber Schuld, wenn ich glaube ich kann so eine starke Truppe ohne regelmäßigem Training einfach 100km führen und am Vortag, die wenigen Körner die ich derzeit habe, auch noch verschieße .... DNF zu recht! Aber schön war es trotzdem ;-)

Ausfahrt 14.Juni

Samstag 14.Juni (mh)

8 Teilnehmer sportlich und ebensoviele moderat, nahmen an der Ausfahrt teil. Es waren schöne Runden ins Innviertel und nach Oberndorf. Leider hatte Toni einen defekt und konnte seine Ausfahrt nicht fertigfahren. Kirchhofer Sepp überham kurzfristig die Guidefunktion. Für Werner war es nicht leicht die Rennpferde der ersten Gruppe in Zaum zu halten. Aber auch er brachte seine Gruppe vollständig zurück.

Nachtrag (tf)

 

Da Guide Gruber Anton einen Defekt hatte übernahm Kirchhofer Josef das Komando. Doch das im vorgegeben Track auch eine Tragepassage über das Bahngleis in Kasern eingebaut war wusste er nicht. Ich kann mir gut vorstellen was da los war!

 

Ausfahrt 21.Juni

(ft)

Leider war die Ausfahrt nicht gerade überrannt. Eigentlich komisch, denn das Wetter war perfekt zum Radeln.

Nichts desto trotz fuhren Guide Gottfried mit Köpfle Gerhard und

Guide Felix mit Phillip Hasenöhrl ihre geplanten Runden.

Offene Vereinsmeisterschaft des RC Arbö Hallein, EZF

(ft)

Mit einer mannschaftlich geschlossenen starken Leistung konnte sich die Mannschaft vom RTO beim Zeitfahren auf den Salzburgring beweisen.

 

 

Damen1

2.Teufl Vanessa          28;47 Schnitt 35,5 km/h

Herrn 3

1. Teufl Felix              22:48 Schnitt 44,8 km/h

4. Schlager Kurt         23:44 Schnitt 43,0 km/h

5. Asen Franz             24:17 Schnitt 42,0 km/h

Herrn1

7. Hasenöhrl Philip     24:54 Schnitt 41,0 km/h

 

Ergebnisse:

Gesamtergebnisse:

 

Bilder:

Wer sich noch einen Zeitfahranzug zulegen möchte, wäre jetzt die beste Gelegenheit in den Genuß zu einem Profisuit zu kommen.  Bioracer, so die neue Firma macht uns die Anzüge in Rekordzeit und desshalb werden sie schon in 4 Wochen geliefert. Bei Interesse sollte man sich bei Kurt Schlager melden da er die Musterdressen verwaltet.  Auch den Preis kann man bei Kurt erfahren.  Das Design wurde von unserem Team Grafiker Peter erstellt und ist ausgezeichnet gelungen!  Also ran und sichert euch so ein schnelles Teil!

 

 

Sonntag 15.Juni 2014  (fa)

Megathon 2014

 

Super Stimmung und Traumhaftes Wetter machten diese Veranstaltung in unserer direkten Nachbarschaft Innerschwandt bei Mondsee zu einem lässigem Bewerb.  Mit 12 Leuten die für das RTO starteten, glaubten wir (ich) das da einiges drinnen wäre. Und zum Teil ging das auch auf.  Team RTO 1  belegte den 2. Rang mit Max Weninger der geschwächt durch das harte Paddeltraining am Donnerstag (wo er gewaltige Blasen an den Fingern bekommen hat) durchbeissen musste um überhaupt durchzukommen.  Danach war Philip Hasenöhrl zum MTBiken dran und er spielte wieder einmal seine Stärke am Berg voll aus. Platz um Platz machte er gut und konnte mit einem ausgezeichneten 3. Platzbei den Bikern groß aufzeigen. Danach Übergabe zum Einzelzeitfahren rund um den Mondsee das Gerhard Asen in gewohnt souveräner Weise abspulte. Zum Schluß nahm der Spetzi vom Philip, nämlich Andreas Jank die Laufstrecke in Angriff und auch er legte eine super Zeit hin.

 

Team RTO 2  erkämpfte sich einen 5. Platz. Dabei hatte sich bei Franz Lugstein als Paddler das Donnerstagstraining voll ausgewirkt und er kam als erster der RTOler nach drei Kilometern aus dem Wasser und übergab an MTBiker Roland Willantner.  Der hetzte den Berg hoch und hatte auch so wie Philip sogleich einige Plätze aufgeholt. Er war sogar soooo schnell das ich ( Franz ) beinache die Übergabe versäumt hätte. Ich musste zuerst bei meiner Aufwärmrunde den Roland mit dem Bike überholen um vor ihm am Start zu stehen!  Grade noch ausgegangen.  Aber einen Puls von 190 vor dem Start ?  Ob das richtig ist?  Nach der Übergabe merkte ich sofort das die Geburtstagsfeier vom Sigi am Abend zuvor doch nicht so optimal war und so war die gesamte Umrundung des Mondsees eine einzige Quall! Ich konnte zwar den Platz halten aber nicht zulegen so wie meine Teamkollegen vor mir!  Sorry Jungs!!  Ich habs total versemmelt!!!  Nach mir kam dan Robert Graus, unser Läufer As und er konnte halt auch nicht mehr so viel Retten. Somit haben wir doch einige Secunden auf RTO-Team 3 aufgerissen!! 

 

Team RTO 3 hatte einen besseren Zeitfahrer und somit haben sie sich den 4. Platz recht Ordentlich verdient.  Der Toni Schleicher legte eine tadellose Zeit beim Paddeln hin und übergab an den Mathias Forsthuber, der eine starke Mountain Bike Leistung hinlegte und einen 7. Platz einfuhr. Überhaupt recht starke Leistungen von den Bikern! Danach übergab er an unseren derzeit stärksten Zeitfahrer Kurt Schlager der auf der Strecke so einige, und unter anderem auch Franz überholte. Danach der Wechsel zum Läufer der in Gerald Wisniewski auch eine gute Leistung bot und somit den 4. Platz für das RTO-Team 3 absicherte.

  

               Team 2                        Team 1                               Team 3                        

Paddeln:  Lugstein Franz              Weninger Max                   Schleicher Toni

MTB:       Willantner Roland          Hasenöhrl Philip                   Forsthuber Mathias

EZF:        Asen Franz                   Asen Gerhard                       Schlager Kurt

Laufen:    Graus Robert                Jank Andreas                       Wisniewski Gerald

 

Einzelauswertungen 2014

Teamauswertungen 2014 

erste Fotos

-  zur Homepage des Veranstallters

24 Stundenrennen Grieskirchen

Samstag 5.Juli (mh)

 

Zwei RTO Mitglieder starten beim diesjährigen 24h Rennen in Grieskirchen als Einzelfahrer.

Langstreckenspezialist und 5.plazierter des Vorjahres Werner Draxl und Greisberger Alex (ebenfalls Finischer 2013) nehmen diese Herausforderung an.

 

Wir wünschen den beiden alles Gute!!!!!!!!

 

Ein sensationeller 5.Platz wurde es wieder für Werner im starken und großem Teilnehmerfeld der Einzelstarter. Das Team gratuliert sehr herzlich!!!!

 

 

 

 

>>>>>>>Ergebnis<<<<<

Samstagsausfahrt 5.Juli 2014

 

Bericht von Martin Häusl:

 

Bei herrlichen warmen Wetter von 29 Grad ist eine sehr überschaubare Gruppe von drei Österreichern und einem Bayern gestartet.  

 

Die Überschaubare Gruppe hat sich  über 70 Kilometer unter die schmalen Reifen genommen und dabei auch noch 600 Höhenmeter vernichtet. Die harmonierende Gruppe wurde nur einmal von einem wild geworden Autofahrer gestört der unbedingt sagen wollte das wir auf der Straße nichts zu suchen haben.

 

Es war eine super gelungen Ausfahrt, die natürlich beim Erich seinen Abschluss fand. 

 

Mondsee Marathon 2014

(ft)

Erfolgreicher Einsatz unserer Vanessa beim Mondsee Radmarathon !
Vanessa wurde 2. in der U23 Klasse und 3. in der Damen Gesamtwertung auf der 80 km Distanz !

Ergebnisse: Klassenwertung: Gesamtwertung: 

Auch Gottfried konnte sich überwinden und schmiss sich auf die 140KM Strecke. Leider war er in einen kleinen Sturz verwickelt, dennoch konnte er mit einer Zeit von 4:41:58 ein beachtliches Resultat einfahren.

Ergebnisse:

 

Kitzhornchallenge

Dienstag 8.Juli 2014 (mh)

 

6 Teilnehmer waren bei der Auffahrt aufs Kitzbühlerhorn von unserem Team dabei.

Bei großer Hitze strampelten wir diesen steilen Hügel hoch und Dank unserer großen Geschwindigkeit kamen wir knapp vor einsetzenden Wolkenbrüchen am Gipfel an.

Es wurden wieder sensationelle Zeiten gefahren. Am schnellsten war wieder unser Jüngster unterwegs. Philipp Hasenöhrl schaffte die Strecke in unglaublichen 39:45 Minuten. Aber auch die die restlichen Zeiten konnten sich sehen lassen.

Vanessa war zum ersten Mal dabei und erreichte auf Anhieb eine fünfundfünziger Zeit.

Gefreut hat uns auch, dass zwei Schlachtenbummler am Rand der Rennstrecke dabei waren.

Wir wurden von Kurt und Dolores kräftig angefeuert.

 

37  Hasenöhrl, Philipp      00:39:49

60  Teufl, Felix                00:41:39

154 Schnugg, Paul          00:46:34

158 Moser, Hermann       00:46:41

169 Kuhn, Peter              00:47:20

 

 

15  Teufl, Vanessa          00:55:22

 

>>>>>>>Ergebnisse Herren<<<<<<<

 

>>>>>>>Ergebnisse Damen<<<<<<<

 

Ausfahrt

Samstag 12.Juli (mh)

 

Trockene Straßen und keine Spur von Regen, immerhin 4 Leute ließen sich vom Regenguss kurz vor dem Start nicht schrecken. Die beiden Gruppen vereinigeten sich und wir hatten eine tolle Ausfahrt. Wir ließen die Regenewolken hinter uns und fuhren anders als bei der zweiten Gruppe geplant auch nach Süden und hatten so Sonnennschein und bestes Radwetter.