Berichte 2013

Freitag 19.07 - Sonntag 22.07.2013 (fa)

 

Eine MEGA-Triathlonfestival beim 4. Trumer Triathlon im Triathlon-MEKKA Obertrum!

Knapp 1.500 TriathletInnen haben das tolle Wetter im Salzburger Seenland genossen und den Obertrumer See zum brodeln gebracht.

 

Dabei natürlich unser Tri Pärchen Dolores und Peter Kuhn die für ihr Trumer Tri Team gestartet sind.  Und Peter belegte in der Sprint Distanz den ausgezeichneten 11. Platz (AK).  Noch besser machte es Dolores und erzielte in der Fun Kategorie den ausgezeichneten 2. Platz (AK)

Einen weiteren Podestplatz mit RTO Beteiligung erreichte Iris Willantner mit den  "Leimüller Racing Ladies" Sie ereichten ebenfalls in der Sprintstaffel Damen einen 2. Platz.   Das RTO Gratuliert euch!

 

                                                >>>>Ergebnisse<<<<

Sonntag,  21. Juli 2013  (fa)

 

Leider wieder ein schwerer Sturz vom einem Teamfahrer beim Tannheimer Radmarathon am Sonntag.  Robert Graus befand sich in einer Spitzengruppe und hatte bis dahin noch einen 37er Schnitt! Und nur mehr 19 km bis ins Ziel. Dann dieser blöde Massensturz in dem Robert unverschuldet dazukam, und sich das Handgelenk mehrmal gebrochen hat.  Diese Saison ist für Robert, der heuer sehr motiviert war, somit zu Ende.  Wir wünschen Robert auf diesem Wege alles Gute und eine rasche Genesung!

 

                                                      >>>>Info<<<<

 

Sonntag, 14. Juli 2013    (fa)

 

In Dreierreihen standen die Zuschauer an der Start- und Zielgerade und sorgen für eine herzliche Stimmung, als die Junior-Trophy in Bad Goisern begann. 401 Starter, so viele wie nie zuvor, gehen diesmal in den insgesamt acht Altersklassen ins Rennen und zeigen, dass man sich um den Mountainbike-Nachwuchs keine Sorgen machen muss.

Und vom RTO hatten wir  Lucas Graus dabei.   Das Starterfeld der U9 wurde wegen der vielen Teinnehmer auf zwei aufgeteilt, wobei Lucas in seinem Block den 3. Platz ereichen konnte was gesamt von den Zeiten her den neunten Platz ergab. Der Kurs war, so wie es sich für die künftigen Trophy Teilnehmer gehört, sehr anspruchsvoll und internat. stark besetzt. Wir Gratulieren Lucas ganz herzlich!

 

>>>>Ergebnisse<<<<

4er Mannschaft beim 24h Rennen in Kaindorf bei Graz

Samstag, 12. Juli 2013    (fa)

 

 

Eine Woche nach dem 24h Event in Grieskirchen stellen sich erneut Fahrer vom RTO einem 24 Stunden Radrennen.  Diesmal in Kaindorf bei Graz.  Und dabei waren von unserem Team Iris und Roland Willantner mit ihren Partnern Hermann Berger und Kronberger Johanna.  Gestartet sind  sie unter dem Namen "Team Steiermark-Salzburg" Und Roland machte wieder den Startfahrer und kam als dritter gleich mal beim Ziel vorbei.  Danach wurde jede Runde gewechselt und die Mädels fuhren auch ganz tolle Rundenzeiten und so kam nach 24 Stunden ein hervorragender 13. Platz in der reinen Herrenklasse heraus. Es wurden 787,6 km zurückgelegt wobei Roland die drittschnellste Rundenzeit Gesamt, hinknallte!!!!

 

>>>>Ergebnisse<<<<                       >>>>Fotos<<<<

Samstag 13.Juli (mh)

 

Sommerwetter super Truppe!! Nette Samstagsausfahrt mit 13 Radlern. Franz konnte trotzt seiner Verletzung schon wieder den Guide machen. Gute Stimmung im Sommer 2013, weiter so nächsten Samstag!!!

ITU World Triathlon Kitzbühel

Samstag, 06.Juli 2013 (fa)

 

WORLD’S TOUGHEST TRIATHLON ... Erstmals in der Geschichte wurde ein Triathlon der WM- Serie mit einem Bergrennen entschieden. Nicht nur für die Athleten, rund um die beiden Sieger aus Großbritannien Alistair Brownlee und Jodie Simpson eine neue Herausforderung, sondern auch für den ÖTRV als Organisator des Rennens. Und auch die Hobby Triathleten hatten am selben Tag ihren Start.

 

Unter dem Titel "KitzSki ruft!" Triathlon Challengen kann jeder Teil der Weltpremiere sein. Nach 750 Metern Schwimmen im Schwarzsee, folgt nach einer Runde durch die Innenstadt von Kitzbühel der Anstieg am steilsten Radberg Österreichs. Auf 11,55km werden dabei 867 Höhenmeter zurückgelegt. Kurz vor dem tatsächlichen Ziel beim Alpenhaus Kitzbühel erfolgt der Wechsel zum abschließenden Laufsplit 2,55km mit 136 Höhenmeter warten dabei im Finale auf alle Akteure.

 

Und mit dabei unser einziger Triathlet im Team und Wahl-Kitzbüheler, Peter Kuhn. Und er lieferte eine sehr respektable Gesamtzeit ab. Weiterlesen

 

Samstag-Sonntag  6.-7. Juli 2013   (fa)

 

Zwei Solo-Starter und eine Vierer Mannschaft vom RTO stelten sich in Grieskirchen diesem hartem, aber vom Organisatorischem sehr hochwertigem Langstreckenrennen!  Wettermässig war wieder alles dabei, wobei Regen nur in der Nacht für einigen Stunden die Strecke extrem rutschig und  gefährlich werden lies.  Die Solisten Werner und Alex hatten ihr Base Camp etwas ausserhalb von Grieskirchen, an einer Strassensteigung aufgestellt um Ruhe und eine leichtere Versorgung zu haben.  Das Vierer-Team war natürlich im Zentrum  nahe an der Wechselzone abgestellt.  Top ausgestattet von Reborn Sports Eyewear mit Mannschaftszelt und Kendler Mineralölhandel mit Transporter waren wir sehr Konfortabel untergebracht, und konnten eine optimale Versorgung von unseren Fahrern  " Felix, Pauli, Hannes und Roland "  erledigen.  Der Start erfolgte um 11.45 und die Startfahrer die ja zwingend zwei Runden zu absolvieren hatten, gingen von Anfang an ein enormes Tempo, sodas die meisten mit den Spitzenfahrern vom Polizeiteam Austria um Harry Starzengruber und auch Spitzenfahrer vom RC Mattighofen, sich mit einigen anderen Teams gleich mal absetzen konnten. Nur mit dem enormen Einsatz unseres Startfahrers Roland konnte der Abstand zur Spitzengruppe halbwegs gering gehalten werden. Nach diesen zwei Fixrunden konnte dann jede Runde gewechselt werden. Und dieses System behielten wir die restlichen 22 Stunden so bei, was sich auch als optimal herausstellte.  Nachmittags kamen dann viele Mitglieder vom RTO vorbei um unsere Fahrer anfeuernd   zu unterstützen.  Es war eine richtig tolle Rennatmosphäre bis uns die Freunde Spätabends dann wieder verliesen.  Einige überhaupt erst fast zur Halbzeit des Rennens ( Iris, Evelyn, Regina u.s.w.),  was die Gruppe richtig motivierte.  In der Wechselzone konnten immer wieder auch unsere Solisten lautstark angefeuert werden.  Dann wurde es mal hecktisch als unser Team in der Wertung ( wir überwachten unsere Zeiten natürlich ständig im Web ) dramatisch abrutschte.  Nach heftigen Debatten mit Rennleitung und Zeitnehmung ( Fehler lag an einer Induktionsschleife ) war die tolle Platzierung die unser Team bis zu diesem Zwischenfall hatte, wieder hergestellt.  So ging es dann durch die Nacht, die für uns Supporter  (Kurt und Franz ) relativ Kurzzeitig war.  Um zwei Uhr Nachts setzte extremer Starkregen ein was das Rennen in Bezug auf Sicherheit verschärfte, was jedoch unsere Regenerprobten Fahrer keine Probleme bereitete. Nur in der Rennbox mussten wir nach dem Ausfall vom Strom " Plan B" anwenden, bis nach etwa drei Stunden mit der Sonne auch der Strom wieder kam. Der achte Platz war durch die starke Leistung gut abgesichert und nach oben stand alles offen. Nach drei Viertel des Rennens wurden von unserem Team immer schnellere Rundenzeiten gefahren was in Bezug auf die Rennlänge von einer sehr guten Verfassung unserer Fahrer zeugt. Bis Rennende um 11.45 sind von unseren vier Spitzenfahrern die Rundenzeiten mit Ausnahme auf die ersten zwei Teams, am schnellsten gewesen, was uns noch hoffen lies den einen oder anderen Platz  gut zumachen!  Nach Berechnungen dieser Zeiten konnte der Pauli in der letzten Minute vor Rennende noch auf eine zusätzliche Schleife geschickt werden, was dem Team eine weitere Runde und Rennkilometern einbrachte und dem Pauli die Ehre der letzten Rennrunde, mit Zieleinlauf ermöglichte.  Leider kam es ca. drei Kilometer vor dem Ziel noch zu einem schweren Sturz bei dem sich Pauli schwere Verletzungen zugezogen hat.  Was ihn jedoch nicht abgehalten hat nach der Versorgung mit einem neuen Laufrad die letzten Meter noch selber zurückzulegen.  Gute Besserung, Pauli auf diesem Wege!!  Der tolle achte Platz in diesem, starken Feld war somit abgesichert. Hervorheben möchte ich dabei noch unseren jüngsten Teamzuwachs Hannes Forsthuber der eine gewaltige Leistung abgeliefert hat und die Mannschaft extrem verstärkt hat, und sich mit den arrivierten Fahrern optimal ergänzte!

 

Auch unsere Solisten lieferten eine gewaltige Leistung ab bei der Werner Draxl ein extrem starkes Finish hinlegte und mehrere Teilnehmer noch überholen konnte, was einen sensationellen 5. Platz in der Gesamtwertung ergab, wobei ihm nur lächerliche 14 Minuten auf den 3. Platz gefehlt haben!!  

Aber auch Alex Greisberger hat gut Trainiert und fuhr ein fantastisches Rennen das für ihn allerdings auch Höhen und Tiefen dabei hatte.  Er kämpfte mit Magenkrämpfen und Durchfall, was ihm immer wieder Rennunterbrechungen einbrachte.  Doch er hat weitergekämpft und Platz um Platz wieder aufgeholt das ihm dann den ausgezeichneten 29. Gesamtrang einbrachte was bei einem Startfeld von über 120 eine Top Leistung ist!!  

( Ausführlicher Bericht von Werner und Alex demnächst auf unserer HB )

 

Das RTO Gratuliert allen Startern zu ihren tollen Leistungen!!!

 

Solobewerb:

Platz   5       Draxl Werner          36 Runden (774 km)     Zeit: 24:25;47

Platz 29       Greísberger Alex     29 Runden (623 km)     Zeit: 24:10;48

 

4er Team:

Platz  8        Schnugg Pauli

                   Teufl Felix

                   Willantner Roland

                   Forsthuber Hannes   42 Runden (903 km)    Zeit:  24:53;46

 

>>>>Ergebnisse<<<<             >>>>Fotos<<<<            >>>>Bericht Werner<<<<

Krone Kitzhorn Challenge 2013

Montag, 1. Juli 2013  (fa)

 

Auch am Montag machten sich einige Teamfahrer auf um im Vorprogramm der Ö-Rundfahrt auf das Kitzbüheler Horn mit 900 anderen Startern zu fahren.  Und es wurden sehr respektable Zeiten gefahren.  Dabei waren unter anderem Kirchhofer Marianne und ihr Josef,  Pauli Schnugg, Werner Draxl, Felix Teufl und die " Pichlers"  Sigi und Martina.

 

>>>>Ergebnisse<<<<                  >>>>Bilder<<<<

Mondsee 5-Seen Radmarathon

Sonntag, 30.Juni 2013   (fa)

 

Ein sehr durchwachsenes Rennwochenende bei unserem Heimrennen in Mondsee.  Einerseits sehr gute Ergebnisse von Felix, Hannes,  Roland,  Alex, Thomas, Robert, Vanessa, Gottfried und auch Iris,  und auf der anderen Seite viel Pech beim Werner (Aufgabe wg. Schaltseilriss )  Kurt, der zur Großalm rauf mit seiner Bronchitis und dem damit verbundenen Sauerstoffmangel kämpfte, und Franz der unverschuldet einen Kilometer vor dem Ziel in einen Massensturz verwickelt wurde.  Und im Vorfeld íst schon der Toni und Wolfgang Krankheitsbedingt ausgefallen!

Hervorheben möchte ich besonders Felix, Hannes und Roland die jeder auf seiner entsprechenden Tour sehr starke Leistungen abgeliefert haben. Und natürlich unsere Vanessa, die wieder den undankbaren 4. Platz erreichen konnte!  Dazu Gratulation vom Team!! 

 

Tour A  200km

Teufl Felix                Pl.    9            5:53:48

Greisberger Alex       Pl.   55           6:12:56

 

Tour B   140km         Team Platz  7

Forsthuber Hannes    Pl.   15           3:31:52

Hauser Thomas         Pl. 107           3:55:20

Achleitner Gottfried   Pl. 162           4:04:59

Graus Robert            Pl.   50           4:08:59

 

Tour C    80km            Team Platz  7

Willantner Roland      Pl.   12           1:55:49

Asen Franz               Pl.   29           1:59:25

Teufl Vanessa           Pl.    4            2:09:21

Weninger Markus      Pl.   62           2:11:51

Willantner Iris           Pl.    8           2:27:50

 

 >>>>Ergebnisse<<<<                                                  >>>>Best of Gallerie<<<<

Glocknerkönig

Sonntag, 9. Juni 2013

 

Super Leistungen durch Felix Teufl (1:37.42) und Kurt Schlager (1:48.17) bei der diesjährigen Austragung des Glocknerkönigs auf der Classic Strecke und Schnugg Paul (1:16:48) auf der Light Strecke. Außerhalb der Wertung bezwangen bei traumhaften Wetter den Glockner auch Kirchhofer Marianne, Kirchhofer Josef und Bachleitner Alois .

 

>>>>>Ergebnisse<<<<<<

Paarzeitfahren Grafing bei München

Samstag, 8. Juni 2013  (fa)

 

In Grafing bei München wurde vom RSC Elkofen ein Paarzeitfahren veranstaltet. Hannes Mayrhofer suchte dazu einen Partner und ich war gleich begeistert. Und es hat sich gelohnt diesen weiten Weg zu fahren. Das Rennen ging über eine zwei Kilometer lange und über einen Berg führende Wendestrecke, wobei das ständige herunterbremsen und Beschleunigen das  gemeinste war.  Nach etwa zwei von sieben Runden hatten wir zu einer Einheit gefunden und konnten so einen  3. Rang  herausfahren.  Danke dem Hannes nochmals für seine gute Taktik bei dieses Zeitfahren.

>>>>Ergebnisse<<<<                  >>>>Film<<<<             >>>>Fotos<<<<

AUSTRIA-YOUNGSTER CUP 2013

Sonntag, 1. Juni 2013  (fa)

 

Es vergeht fast kein Wochenende, an denen Lukas Graus nicht irgend ein Rennen bestreitet.  Diesmal ein MBK-Rennen 11. KOPPLER Kinder- und Jugendrennen bei dem Lukas durch einen Sturz bei einem Überholversuch etwas zurückgeworfen wurde, er sich aber danach noch auf den guten 7. Rang vorkämpfte.

>>>>Ergebnisse<<<<

Amade Radmarathon Radstadt

Sonntag, 26. Mai 2013  (fa)

 

Bei nicht gerade lässigen Wetterbedingungen starteten drei RTOler ( Vanessa Teufl, Wolfgang Wuppinger und Werner Draxl )  beim 20. Amade Radmarathon in Radstadt.

Kurz vor dem Start wurde noch im Auto aufgewärmt da es nur 3 Grad hatte und es dann auch noch zu Graupeln anfing.  Fünf Kilometer nach dem Start ging es gleich mal den ersten Anstieg in die Ramsau (0 Grad) hoch, was, laut Werner so unaufgewärmt,  eine echte Quälerei war. Doch je länger das Rennen dauerte umso besser ging es unseren Racern. Und so belegten alle drei hervorragende Ergebnisse. Das RTO gratuliert euch!   Ein ausführlicher Bericht folgt noch.

 

AK           Name                               Strecke                   Zeit

 8          Draxl Werner               166 km              5:14,42

16         Wuppinger Wolfgang  166 km               5:14,49

 7          Teufl Vanessa              114 km              4:31,03

 

>>>>Ergebnisse<<<<

Samstag 25.Mai (mh)

 

Wieder Sauwetter, aber Guide Pauli ließ sich nicht abschrecken und berichtet folgendes:

 

4 Radler haben sich vom Wetter nicht abhalten lassen und sind die geplante Runde gefahren (Franz,Markus,Felix und IH SCHÖNWETTERPILOT),je länger die Fahrt wurde desto schöner wurde das Wetter(hinterm Schnee haben wir schon die Sonne gesehen)wurden bei der ganzen Ausfahrt nicht nass,also super

 

Lg Pauli

Leithaberg Radmarathon

Sonntag, 19. Mai 2013  (fa)

 

Auch an diesem Wochenende war Robert Graus wieder im Renneinsatz beim Leithaberg Radmarathon in Purbach am See.  Eigentlich ist alles gut gelaufen bis die Gruppe in der Robert fuhr geschlossen auf die kurze Strecke Richtung Ziel abgebogen ist.  Roberts Plan war aber die lange Strecke und so ist er alleine im Wind gestanden und hat die letzte Runde in Angriff genommen was bei einer Zeit von 4:14,47 auf die 120 km und 1500 hm zu einem 15. Platz gereicht hat.

 

Auch Lukas  (Graus Junior)  war einen Tag vorher bei einem Int. MTB-Junior Challenge  in Kleinzell/OÖ  im Einsatz.   Nach einer Startkollision konnte er unter 31 Startern aus In und Ausland noch den hervorragenden 10 Platz ( U9 )belegen!

 

Der RTO Gratuliert zu diesen tollen Ergebnissen und dem Ergeiz zum Renneinsatz.

 

>>>>>Ergebnisse<<<<<              >>>>>Fotos<<<<

Tour de Kärnten (aktuell)

14. bis 19. Mai 2013  (fa)

6 Etappen 360KM 6700 Hm

 

Das RTO gratuliert Felix Teufl zu seinem hervorragendem Abschneiden bei der  Tour de Kärnten die mit sechs Etappen doch so einiges abverlangte und er einen hervorragenden 13. Gesamtrang (Klasse) erringen konnte. 

 

Etappe Datum Strecke      km      Hm Gesamt        AK
1. 14.05. EZF 21,2 300 44 12
2. 15.05. IM-Runde 87,8 930 51 16
3. 16.05. BZF 9,8 950 29 10
4. 17.05. Dach der Tour 78,0 1.990 45 14
5. 18.05. Wintersportrunde 81,9 1.430 31 10
6. 19.05. Lokalrunde 69,1 1.020 23 8
GESAMT     35 13

Ausfahrt

 Samstag 18.Mai (mh)

 

Dank schönem Wetter und motivierten Oberhofner Radlern waren wir bei dieser Ausfahrt 23 an der Zahl. Endlich wieder einmal Bedingungen wie im Bilderbuch. In zwei Gruppen absolvierten wir die 100km der Atterseerunde. Acht entschieden sich diesesmal für Speed. Geführt wurde von zwei Ersatzguides, Pauli sprang für Roland ein und ich für Werner. Noch etwas positives ist zu berichten, Max aus Oberhofen hat mit einem Leihrad von Franz die Ausfahrt ausprobiert und es hat ihm so gut gefallen das er Mitglied werden will. Herzlich Willkommen!! Nur weiter so!!!

Euer Hermann

ASM-Tretwerk Raiffeisen Cycling Trophy Schwanenstadt

Sonntag, 19. Mai 2013  (fa)

 

Bei unserem ersten Liezenzrennen der Masters im Einzelzeitfahren belegte Franz gleich mal den 8. Platz, und Kurt kam trotz verspätetem Start noch auf den hervorragenden 10. Platz.  Was zuerst nach der Streckenbesichtigung mit dem PKW wie eine Speedstrecke aussah, entpuppte sich beim Rennen als äusserst anstrengend.  In der ersten Hälfte  leicht ansteigend und zwischendrin mit einem 20 Prozent Todesanstieg, der mit 55/23 Übersetzung extrem zach zu fahren war.  In der zweiten Hälfte ging es dafür wieder richtig zur Sache.  Das machte extrem Spaß! Ich war mit meiner aufsteigenden Form zufrieden, und wenn Kurt sein Zeitmanagement beim Start im Griff hat, wird er mich demnächst richtig bügeln!

 

Und so schaute in der Bezirksmeisterschaft im Einzelzeitfahren für uns der erfreuliche  3. Platz für Franz Asen und wieder mal der undankbare 4. Platz für den Kurtl Schlager raus.

 

Bernhard Plainer konnte bei den Armateuren einen ausgezeichneten 22. Platz erzielen.

 

 

Ergebnisse

Sportliche Top Leistung unserer Fam. Graus (fa)

Leider kann ich erst jetzt ( wg. Trainingslager u. Urlaub ) von den tollen Ergebnissen unserer sehr sportlichen Familie Graus berichten.  Robert war wieder mal einer der ersten die sich heuer bei Radrennen und Läufen beteiligten.  Unter anderem beim Neusiedlersee Radmarathon im Burgenland.  Bei einem sonnigem aber sehr windigem Tag hatten Anna,  Lukas und Robert viel Spass und ihre sportlichen Ziele erreicht.  

 

Graus Lukas    U10      300m    1:09:80             Platz 9

Graus Anna     U6        300m    2:20:28             Platz 6

Graus Robert  Ø34,7   125km  3:36:14             Platz AK31

 

Zurück aus dem Burgenland ging es hinein in die Laufschuhe um am 1.Mai 2013 natürlich beim Irrseelauf mitzumachen, um das Team zu vertreten. Und Robert machte die 14 km in einer hervorragenden Zeit von 1:07,58

Wir gratulieren euch!!

 

ÖM-Einzelzeitfahren in Offenhausen

Donnerstag, 9. Mai 2013  (fa)

 

Fantastisches Wetter und ein gewaltiges Starterfeld (340 Starter) mit Teilnehmern aus zehn Nationen waren Garant dafür, das die ÖM im Einzelzeitfahren zu einem sportlichem Fest wurde.  Auch Kurt Schlager und Franz A. vom RTO sowie Bernhard Pl. liesen sich dieses Ereignis nicht entgehen.  Leider noch ohne Lizenz, desshalb bei den Unlizensiert Startern, fuhren alle drei sehr tolle Zeiten ein.  Kurtl fuhr mit wieder mal nur einer Sekunde Rückstand auf Franz einen tollen 19. Platz ein. Leider konnten einige sehr gute RTOler ( Gegi, Thomas, Felix, Hermann .... ) diesmal leider nicht dabei sein.  Aber am Sonntag den 19.5.2013 steht das nächste Zeitfahr-Event in Schwanenstadt bereits an.

 

Ergebnisse       Weitere Fotos

 

Foto: © Herwig Füreder | www.derschulfotograf.at

Ausfahrt

Samstag 11.Mai (mh)

 

wieder einmal war das Samstagswetter nicht so wie man es sich für eine Ausfahrt wünschen würde und wieder einmal fand trotzdem eine Ausfahrt statt und wieder einmal hatten die die da waren großen Spaß. Nur am Ende der Strecke wurden wir durch leichten Regen ein bißchen nass, ansonsten ging es sehr gut zum Radeln. Die Strecke von Toni war sehr selektiv ein Hügel folgte immer dem anderen und wir wußten zeitweise nicht wirklich wo wir uns gerade befanden. Natürlich kehrten alle fünf Teilnehmer noch beim Erich ein. Während es sich draußen wieder so richtig einregnete freuten wir uns bei einem gemütlichen Bier, die Regenpause am Nachmittag genützt zu haben.

Vortrag von Toni Vogl über seine Italienradreise

Mittwoch 8.Mai 2013 (mh)

 

Toni Vogl machte für uns einen Vortrag über seine Radreise von Süditalien und Sizilien 2012. Man konnte sich aufgrund von Bildern und persönlichen Kommentaren sehr gut in die Reise von Toni hineinfühlen. Für mich beeindruckend waren die Art seiner Reise und die guten Kenntnisse des Landes von Toni.

Trainingslager Cesenatico

27.04.- 3.05.2013 (mh)

 

Das Trainingslager 2013 fand in Cesenatico statt. Heuer ein bißchen später als die vergangenen Jahre fuhren 15 motivierte RTO Mitglieder in die Emiglia Romana. Einerseits wurde gemeinsam mit der ganzen Gruppe gefahren, wobei hier der kurze Nove Colli mit 140km und 2100Hm der Höhepunkt war. Andererseits fuhren wir Touren, wo wir uns nach einer bestimmten Distanz trennten und ein Teil eine kürzere Schleife drehte und die andere Gruppe  Highlights wie Carpegna und Urbino in flottem Tempo machten. So kam wirklich jeder auf seine Rechnung.

Das Wetter war sommerlich mit der Ausnahme eines Regentages der uns zu einem Ruhetag zwang. Nach unseren fleißigen Trainingseinheiten zog es uns jeden Tag in die sonnige Strandbar wo wir bei Bier und Chips immer großen Spaß hatten.

Die ganze Woche hatten wir vom Frühstück bis zum Abendessen immer gute Stimmung in unserer Gruppe welche perfekt harmonierte.

Am Freitag Mittag kam dann auch Wolfi von zu Hause angeradelt. Er schaffte die Strecke nach Cesenatico in schon fast verrückten zweieinhalb Tagen. Nach einem netten Abend im Hotel nahmen wir ihn dann am Samstag mit nach Hause.

Gottseidank stellte sich die Schulterverletzung von Lugi, die er sich bei einem Sturz zuzog, doch nicht als so schlimm wie befürchtet dar. (Gute Besserung Hans!!!)

Danke an Pauli und Franz welche diese lustige Woche organisierten.

 

Vitaclubmaraton

Beim ersten Rennen im Jahr 2013 waren natürlich auch 4 Mitglieder vom Radteam Oberhofen dabei. Die neue Streckenführung war zwar von den Höhenmetern etwas leichter doch das Tempo war dafür um so schneller.

 

Strecke A: 97,5km | 1.520 Hm

Strecke B: 55,0km | 810 Hm

 

Mit dabei waren: 

AK Name Strecke Zeit
  6. Teufl Vanessa B: 55km 1:47:44  
  43. Forsthuber Hannes A: 97,5km 2:46:16  
  21. Teufl Felix A: 97,5km
2:46:19  
  30. Vogl Toni A: 97,5km
2:52:42  

Ausfahrt

Samstag 25.April (mh)

 

 

Toni Gruber berichtet:

Obwohl die größere Gruppe des RTO Teams bereits am frühen Morgen zum Trainingscamp nach Italien unterwegs war und weitere Mitglieder durch ihren Beruf oder für das sonntägige Rennen verhindert waren, versammelten sich sieben Teilnehmer für die Samstagausfahrt beim "Erich".

Mit dabei waren: Gottfried Achleitner, Josef Asen, Hilde Gruber, Toni Gruber, Thomas Hauser, Sigi Pichler und Kurt Schlager.

Bei frühsommerlichen Temperaturen und leichtem Südostwind, führte unsere Tour nach Straßwalchen, Köstendorf, Schleedorf, Obertrum, Voggenberg, Bergheim, Maria Plain, Hallwang, Seekirchen, Henndorf, Stadlberg und Irrsdorf zurück zum "Erich".

Mit ein wenig Schiebehilfe für den Hintersten erreichten wir nach gut drei Stunden mit 75 Km und 920 Hm alle gemeinsam unseren Startort.

Auch die Nachbesprechung bei Weißbier und Topfenstrudel wurde nicht ausgelassen.

LG Toni.

Linz Marathon

Linz, 21.April (dk)

Endlich geschafft. Nach 3:51:01 war die Ziellinie überwunden. Es war heute schwer zu laufen, da beim Training das Wetter meist sehr kühl war und heute doch sehr sehr warm und teilweise sehr windig. Aber ich bin sehr glücklich und zufrieden mit meiner Zeit. Danke allen fürs Daumendrücken.

AK 8. Platz

 

Trainingslager Mallorca Toni Gruber

14.-21.April (mh)

 

Nach dem langen Winter war die Sehnsucht besonders groß in den Süden zu fliegen um Rad zu fahren.

Am Sonntag bestiegen Hilde und ich mit zwei weiteren Paaren vom RC Obus den Flieger in Salzburg, und radelten bereits am Nachmittag in der Sonne Mallorcas.

Heinz Hechenberger hatte alles wieder bestens organisiert.

Natürlich mussten wieder alle Klassiker wie Calobra, Cap Formentor, Can Pikafort, St Elm, Calapi und die Klosterberge gefahren werden.

Hilde wurde kurz am Garmin eingeschult und fuhr dann mit den Obus Damen kürzere Strecken.

Bei sieben Tage Sonnenschein und wenig Wind, wurde auch gleich auf den Ruhetag verzichtet.

Ausfahrt

Samstag 21.April (mh)

 

Ein kleiner Rückschlag im Frühlingswetter konnte sechs Radler nicht von der Samstagsausfahrt abhalten. Die Temperaturen waren knapp unter zehn Grad und es wehte starker Ostwind, aber es war während der gesamten Ausfahrt trocken und auch die Straßen waren aufgetrocknet. Somit gar kein wirklich schlechtes Wetter und wir hatten wieder einmal großen Spaß und auch die Nachbesprechung beim Erich dauerte diesesmal etwas länger.

Mittwoch 17.04.2013 (fa)

 

Die Legende lebt!

Unglaublich tolles Training bei der zweiten Mittwochs Ausfahrt mit sechs motivierten RTOlern. Als Gast hatten wir wieder mal den Bernhard Pl. der uns immer öfters als sehr guter und sympatischer Trainingspartner begleitet. Auch RAA-Teilnehmer Alex unterbricht gerne sein Langstreckentraining, um am Mittwoch ein bisschen Speed zu erleben. Und natürlich unser Präsi, der hatte  schon vorher  einige Kilometer abgespullt und kam aus Salzburg angeradelt. Dann noch der Pauli, unser fleißigster Mittwochsradler und ich.  Und seit heuer sehr motiviert am Mittwoch, der Kurtl mit seiner neuen Waffe!  Der wurde natürlich gleich in den Wind geschickt.   

 

Ps.: Leider hatten einige mit der Abfahrtszeit zu kämpfen, desshalb werden wir das nächste Mittwochstraining um 18.00 Uhr ansetzen, damit alle die Möglichkeit haben bei Intervalltraining, Techniktraining u.s.w.  mitzumachen. 

Ausfahrt

Samstag 13.04.2013 (mh)

 

endlich hat es gepasst!! Zum ersten Mal konnten wir das System mit zwei Gruppen ausprobieren und es hat bereits beim ersten Mal sehr gut funktioniert. 22 Radler waren gekommen. Abgesehen von einem kurzen Regenschauer, welcher uns die Dress etwas versaut hat, war das Wetter ganz gut und auch die Temperaturen waren für die Jahreszeit schon nicht so schlecht. (man ist schon leicht zufrieden nach ewiger Kälte) Interessant  war, dass sich 14 der 22 Radler für die Speedgruppe entschieden haben.

Fazit: das System passt und das Tempo wird immer wieder für Diskussionen sorgen.

 

Ps.: besonders erfreulich war, dass unser neues Mitglied Hannes Forsthuber zum ersten Mal da war und sich immer wieder Gäste unserer Ausfahrt anschließen. 

Ausfahrt

Samstag 6.April (mh)

 

die Temperaturen haben sich im heurigen Endloswinter noch nicht wirklich geändert. Leicht über dem Nullpunkt und wieder einmal keine Sonne. Nichts desto trotz hatten sich wieder acht Radler zur Samstagsausfahrt beim Erich getroffen und sind die Runde von Guide Pauli gefahren. Laut Bericht von einigen hat´s wieder einmal keiner bereut und es hat allen Spaß gemacht. Gefehlt hat leider der Fotoapparat.

Ausfahrt

Samstag 30.März 2013 (mh)

 

die Eisbären waren wieder unterwegs

 

Kommentar von Guide Toni Vogl:

 

Heute um punkt halb zwei Abfahrt mit einer siebenköpfigen Rennrad-Gruppe.

Streckenverlauf wie ausgeschrieben. Und keine kürzere Schleife.

Macht 62 Km und die 780 Hm, bei 27,6 Km/h im Schnitt.

Radler: Gundi, Schlager Kurt, Schnugg Pauli, Teufl Felix, Graus Robert, Kirchhofer Sepp und ich.

Fazit: Bei dieser Strecke is uns a woarm woarn.

 

Ersatzguide Toni

Ausfahrt

Samstag 23.März (mh)

 

Minus ein Grad die Sonne hinter den Wolken und kräftiger Ostwind. Dies waren die Wettervoraussetzungen für die zweite RTO Ausfahrt dieses Jahres. Gut eingehüllt waren immerhin fünf Mitglieder da. Beim Start blickten wir noch ein bißchen skeptisch drein. Aber als wir rollten und merkten dass uns bei guter Bekleidung das Wetter nicht wirklich etwas anhaben kann, hat es uns getaugt und wir sind mit flottem Tempo die Strecke abgefahren. Angekommen beim Erich in der warmen Gaststube waren wir "happy" dass wir uns von den äußeren Bedingungen nicht abschrecken ließen.

Erste Ausfahrt

Samstag 16.März (mh)

 

Der Saisonstart ist vollzogen. Bei nicht gerade warmen Temperaturen, aber  sonnigem Wetter starteten wir unsere erste Ausfahrt 2013. Zehn RTO ler fuhren die 65 km Tour, welche unser Guide Franz Asen  heute für uns ausgesucht hatte. Jedem war die Freude, wieder gemeinsam am Rad zu sitzten, ins Gesicht geschrieben. Das Tempo war so gewählt, dass auch jene mit etwas weniger Bekleidung nicht frieren mußten. Aber es hat jeden getaugt und vielleicht ergibt sich bei der nächsten Ausfahrt auch eine zweite Gruppe.

Neues Mitglied

Mittwoch 6.März (mh)

 

Wir begrüßen unser neues Mitglied Hannes Forsthuber.

herzlich willkommen beim RTO!!

Zwölferhornkaiser

Freitag 22.02.2013 (pk)

 

fand das erste "12erHornKaiser" Schitourenrennen auf das Zwölferhorn statt. Gestartet wurde direkt unten am See. Und dann ging es mehr oder weniger (ich spreche von mir!) im Laufschritt zum Parkplatz, wo dann das Rennen richtig begonnen hat.

Gesamtdistanz: 5,33 km

 Gesamtaufstieg: 918 Höhenmeter

 min. Höhe 542 m / max. Höhe 1.467 m

 

Mit dabei und mit einer soliden Leistung:

45. Pauli Schnugg  1:02:49

55. Franz Asen       1:04:53

63. Peter Kuhn       1:08:42

 

PS: Siegerzeit 0:44:54 als Richtmarke für alle jene die das nächstemal Mitmachen!

Generalversammlung

Freitag 8. Februar

 

Alter bzw. neuer Vorstand mit 2 Ergänzungen im Beirat durch Pichler Martina und Regina Teufl wurde wieder einstimmig gewählt. Weiters gab es noch eine Interne Verschiebung, die sportliche Leitung übernimmt Franz Asen von Felix Teufl.


Hier im Bild mit Frau Bürgermeisterin Elisabeth Höllwarth.

RC-Obus Stockschiessen

Sonntag 27.Jänner 2013

 

Aus Mangel an Radrennen versuchten wir es diesesmal am Eis. Auf einer weltmeisterlichen Eisstockbahn in St. Kollomann. Das RTO bedankt sich für die Einladung des RC Obus!

 

>>>>mehr Bilder<<<<<